WASSERSKI

Das Wichtigste über Wasserski
Wissen Sie, wozu Wasserski erfunden wurde? Um jede Menge Spaß zu haben. Natürlich wird Wasserski auch als ernsthafter Sport betrieben, aber das spielerische Element hat auch hier Priorität!

Und das macht diesen Sport so attraktiv für Menschen mit Behinderung. Beim Wasserski können sie zeigen, was für Tricks, Wagemut und auch Abenteuerlust in ihnen stecken! Tatsächlich gilt dies dank anpassungsfähiger Sportgeräte für nahezu alle Menschen mit Behinderung! Es soll Menschen in Rollstühlen geben, die sich einen Sommer ohne Wasserski gar nicht mehr vorstellen können.

Wissenswertes über Wasserski
Oben bleiben! Scherz beiseite. Im Wasserski gibt es sehr unterschiedliche Wettkampfregeln. Prinzipiell gibt es drei Disziplinen: Der hindernisreiche Slalom, das Springen und die dritte Disziplin: Trick. Hier ist alles erlaubt, was gefällt.


„Rudern oder Wasserski – beides sind perfekte Möglichkeiten, Natur hautnah zu erleben. Auf dem Wasser herrscht Barrierefreiheit!“